Religiöse Kinderwoche Bischofswerda – ein Rückblick

13. August 2018

Die RKW ist seit vielen Jahren eine Tradition in Bischofswerda. Aus diesem Grund gestaltete die Gemeinde auch diesen Sommer wieder das Feriencamp. 69 Kinder nutzten die Gelegenheit um in ihrer letzten Sommerferienwoche unter dem Motto „Komm, freu dich mit uns!“ die Werte der Christen und deren Gemeinschaft kennenzulernen.

Das Singen, Tischtennisspielen, die Freundschaftsbändchen und Wasserschlachten gehören nun seit mehreren Jahren zum Alltag der RKW dazu. Mit dem Tagesthema „Öffne die Hände“ lernten sich die Schüler am Montag kennen und nahmen war, wie reich sie von Gott beschenkt sind. Dazu wurden sie in sechs verschiedene Katechesen eingeteilt, in denen sie in der ganzen Woche die Tagesthemen diskutierten, bastelten und spielten. Am Abend des ersten Tages wurde, wie jedes Jahr, das Montagsspiel gespielt, bei welchem die Kinder schwierige Wörter im Pfarrgelände suchen und diese dann einer Jury vortragen mussten. Nach der ersten Nacht im Zelt erfuhren sie in den Katechesen und beim Anspiel mehr zu dem Thema „Lass dich trösten“. Dabei wurden verschiedene Anlässe von Trauer, die zum alltäglichen Leben dazugehören, vorgestellt und es wurde erklärt, wie man sich von Gott trösten lassen kann. Am Nachmittag besuchten die Kinder Projekte verschiedenster Art, bei denen sie ihr Können unter Beweis stellen durften.

Der Ausflugstag am Mittwoch verlief unter dem Thema „Hab die richtige Idee“. Die Teilnehmer der RKW erfuhren, dass Gott uns beisteht, wenn wir uns für Gerechtigkeit einsetzen. Besonders an diesem Tag war, dass wir nur eine Katechese hatten und diese im Freien stattfand, da wir in das Burkauer Bad wanderten. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass dieser Tag, an dem viele Spiele gespielt werden, die Gruppe besonders zusammenschweißt.

„Setz dich ein“, hieß das Tagesthema am Donnerstag. An diesem Tag vermittelte die Pfarrjugend den Kindern, wie man friedlich miteinander umgeht und dass die Sprache ein wichtiges Mittel dafür ist. Das traditionelle Geländespiel durfte nicht fehlen, bei welchem die Kinder verschiedene Geschicklichkeitsspiele machen konnten. Der Tag wurde mit einer Nachtwanderung abgerundet.

Am letzten Tag mussten sich alle noch einmal konzentrieren, denn das Motto hieß „Bleib aufmerksam“. Dabei wurde den Kindern der Unterschied zwischen Hinsehen und Wegsehen bewusst, und das Wort „Selig“ wurde unter die Lupe genommen. Das von den Helfer geplante und organisierte Abschlussspiel konnten wir leider aufgrund des Wetters nicht machen. Stattdessen durften Filme geguckt werden.

Uns, den Helfern, hat diese RKW wieder viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf nächstes Jahr!

Anna Lucia Linss