Bericht aus Yayasan Sinar Pelangi

15. Januar 2019

Im August 2017 machte sich eine Gruppe junger Menschen unserer Gemeinde auf den langen Weg nach Indonesien, um die Kinder des Waisenhauses von Schwester Andre zu besuchen. Dieser Aufenthalt sollte für mich nicht der Letzte sein. Nach einem interessanten und ereignisreichen Jahr in Neuseeland und Australien stand für mich der Besuch des Waisenhauses fest. Ein kurzer und unkomplizierter Email- verkehr führte zu einem herzlichen Wiedersehen in Yayasan Sinar Pelangi. Was ich dann sah, hätte ich nie erwartet. Mit ihrem Organisationstalent hatte es Schwester Andre geschafft ein Altersheim, welches sich Anfang 2017 noch als Zeichnung auf Papier befand, in die Wirklichkeit zu verwandeln. Bei unserem Besuch im August stand ein Haus mit Bambusgerüst im Rohbau. Jetzt ist das Gebäude fertig und befindet sich im Feinschliff. Ein weiterer Höhepunkt war die feierliche Einweihung der neuen Kirche Santo Leo Agung mit Bischof  Ignatius Suharyo, welche am 9. Dezember 2019, stattfand. Am 17. September 1996 fiel die Kirche der Gemeinde Leo Agung einem Brandanschlag zum Opfer. Daraufhin wurde eine Zeltkirche, welche mehr als 21 Jahre als Gotteshaus diente, errichtet. Umso größer ist nun die Freude über das neue Gebäude, welches Platz für mehr als 1500 Menschen bietet. Vom 25. Mai 2019 bis 01. Juni 2019 findet die Einweihungsfeier  des Altenheimes statt. Es wäre wirklich schön, wenn sich eine Gruppe unserer Gemeinde, bei diesem Fest beteiligen würde. Es gibt ein großes Gästehaus und genügend Betten um einen tollen Aufenthalt zu ermöglichen.

Bei Fragen können Sie sich an Andrea Sommer, mich oder direkt an Schwester Andre wenden.

Gottes Segen

Robert Schuster